Blog mit Contao 4

Möglichkeiten und Schwierigkeiten

Kann man in Contao einen Blog realisieren? Ja, klar! Aber kriegt man es auch so gut hin wie in Wordpress? Wir werden sehen. Begleitet mich bei meinem Versuch.

| 3 Kommentare

"Kann man mit Contao einen vernünftigen Blog realisieren?", hab ich mich gefragt und beschlossen es zu testen. Vor ein paar Jahren hätte ich bei der Frage nach dem richtigen CMS für einen Blog noch auf Wordpress verwiesen. Aber je länger ich mit Contao arbeite, desto weniger erscheint es mir sinnvoll, wegen einer einzigen Funktion das System zu wechseln. Deshalb habe ich getestet, wie gut sich in Contao 4.4 und Contao 4.9 ein Blog realisieren lässt.

Was macht einen Blog aus?

Neben seinem typisch Beitragsbasiertem Inhalt sind die wesentlichen Merkmale eines Blogs seine typische Struktur und Funktionen:

  • Die chronologische Beitragsübersicht mit Kurzpräsentation der Artikel, beispielsweise
    • Überschrift
    • Anreisertext, sogenannter Teaser
    • Aufmacherbild
    • Kategorien
    • Schlagworte, sogenannte Tags
    • Autor
    • Datum
  • Die Beiträge selbst, auch Posts genannt, bestehend aus
    • Überschrift
    • Subline
    • Aufmacherbild
    • Beitrag inkl. Bildern
    • Hintergrundinfos zum Beitrag, wie
      • Kategorien
      • Tags
      • Autor
      • Datum
  • Funktionen
    • SocialMedia-Buttons (Facebook, Twitter, Pinterest, Mail)
    • Filtermöglichkeit nach Kategorien und/oder Tags
    • Kommentare

Alles darf. Nichts muss. Manchmal ist weniger mehr. Der Kontext bestimmt den Umfang.

Kann Contao das alles?

Fast... :) Das Contao-Coremodul "Nachrichten" bringt auf jeden Fall alles für eine solide Basis mit. Aber schauen wir im Detail hin:

Anleitung - Ein Blog mit Contao anlegen

Um in Contao (4.4 / 4.9) einen Blog anzulegen, benutzt du die Nachrichten-Funktion. Gehe wie folgt vor:

  1. Seitenstruktur
    Du legst zunächst in der Seitenstruktur zwei Seiten an:
    • 1 Seite für deine Blogübersicht an, z.B. blog
    • 1 Seite für den Blogbeitrag, z.B. blog-beitrag
  2. Nachrichten
    Dann legst du in der Rubrik "Nachrichten" ein eigenes "Nachrichtenarchiv" für deine Blogbeiträge an. Gib im Nachrichtenarchiv die Seite blog-beitrag als Weiterleitungsseite an. Wenn du möchtest, kannst du deine Nachrichten hier in Kategorien organisieren. Dann entspricht ein Nachrichten-Archiv einer Kategorie. Ich empfehle dir aber die Erweiterung contao-news_categories (siehe unten)

    Als nächstes legst du eine Testnachricht an.
  3. Module
    Desweiteren benötigst du zwei Module, du kannst sie unter Themes > DEINTHEME > Frontend-Module konfigurieren:
    • Ein Modul vom Modultyp "Nachrichtenliste". Das hat die Aufgabe eine Liste mit Blogbeiträgen auszulesen. Als Template wähle ich hier news_latest. Es beinhaltet Datum, Autor, Kommentaranzahl, Vorschaubild, Überschrift und Teasertext.
    • Ein Modul vom Modultyp "Nachrichtenleser". Dieses Modul liest genau einen Blogbeitrag aus. Hier wähle ich als Template news_full. Damit stehen mir alle Informationen des Beitrags auf der Seite zur Verfügung.
  4. Artikel
    In der Artikelverwaltung ordnest du jetzt die Module den entsprechenden Seiten zu:
    • das Nachrichtenliste-Modul kommt in die Seite blog
    • das Nachrichtenleser-Modul kommt in die Seite blog-beitrag

Damit steht schon mal das Grundgerüst für deinen Blog.

Interessante Blog-Erweiterungen

Kategorien

codefog/contao-news_categories ist in meinen Augen eine Must-Have-Erweiterung, wenn man einen Contao-Blog realisiert. Die Einrichtung ist simple:

  • Nach der Installation findet man auf der Nachrichten-Übersicht-Seite einen neuen Navipunkt "Nachrichten-Kategorien". Jede neue Kategorie kann man auf Wunsch mit einem Beschreibungstext und einem Bild versehen.
  • Jeder Nachricht kann man eine oder mehrere Kategorien zuordnen.
  • Um die Kategorie(n) eines Beitrags im Frontend auszuspielen, kann man einfach an der gewünschten Stelle im Template diesen Codeschnipsel einfügen:
    <?= implode(', ', $this->categoriesList) ?>
  • Außerdem kommen mit der Erweiterung noch zwei Navigations-Templates um 1) alle Beiträge dieser Kategorie auszugeben und 2) eine Übersicht über alle vorhandenen Kategorien zu geben
Social Media Buttons

Die Erweiterung fritzmg/contao-sharebuttons ist eine Erweiterung nach meinem Geschmack. Bring alles mit was ich mir in Sachen Social Media Buttons wünsche, ohne dabei zu dick aufzutragen.

In den Einstellungen des Nachrichten-Archivs lässt sich einstellen, welche Buttons (Facebook, Twitter, Pinterest, etc.) angezeigt werden sollen und welches Theme benutzt werden soll.

Autoren-Beschreibung

Mit der netten kleinen Erweiterung dreibein/contao-author-bundle wird unter jedem Blogbeitrag eine Autoren-Beschreibung platziert. Die Erweiterung fügt jedem Contao Benutzer weitere Informationsfelder (Beschreibung, Bild, Links, ...) hinzu, die mittels eines Autoren-Moduls unterhalb des Newsreader-Moduls in die Seite eingebunden werden. Im Template mod_author lässt sich festlegen, welche Daten zum Autor man veröffentlichen möchte.

Fazit

Pro

Insgesamt fand ich die Blog-Einrichtung simple. Wer schon Erfahrung mit dem Nachrichten-Modul hat, sollte überhaupt keine Probleme haben. Besonders gut finde ich, dass ein Blogbeitrag aus mehreren Inhaltselementen aufgebaut werden kann. Das macht die Sache zum einen übersichtlich, zum anderen hat man dadurch die Möglichkeit verschiedene Inhaltselemente wie etwa eine Bildergalerie einzubauen.

Contra

Nicht alle typischen Blogfunktionen sind im Core-Modul enthalten. Die verfügbaren Erweiterungen können das ausgleichen, machen aber die Gesamtinstallation bei einem Update unsicher.

 

Kommentare

| Diana:

adgadsg

| Diana:

Test

| Diana:

Test

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.
Diana Kiefer
Letzte Beiträge

|

|